CSR – Corporate Social Responsibility

Filmproduktion: entermedia.de

Im Zuge der Globalisierung beeinflussen unternehmerische Aktivitäten ökonomische und soziale Gegebenheiten sowie den Zustand der Umwelt weltweit. Doch wer übernimmt die Verantwortung für die Folgen? Immer mehr Unternehmen leisten einen freiwilligen gesellschaftlichen und sozialen Beitrag, der weit über die an sie gestellten gesetzlichen Forderungen hinausgeht. Ihre gesellschaftliche Verantwortung begreifen die Unternehmen als ihren Anteil am nachhaltigen Wirtschaften. Zusammengefasst wird diese unternehmerische Gesellschaftsverantwortung unter dem Begriff „Corporate Social Responsibility“ (CSR).
Dass CSR mittlerweile nicht nur als gesellschaftliches Engagement neben der eigentlichen Geschäftstätigkeit eines Unternehmens gesehen wird, zeigt sich auch auf EU-politischer Ebene. Hier werden Strategien entwickelt und Standards geschaffen, um die „Verantwortung von Unternehmen für ihre Auswirkungen auf die Gesellschaft“ zu stärken. Darüber hinaus hat das Thema in den letzten Jahren immer mehr an Bedeutung gewonnen, da die gesellschaftliche Erwartung an Unternehmen, ihrer Verantwortung gerecht zu werden sowie das Interesse an Belegen, wie sie ihrer Verantwortung nachkommen, gestiegen ist und sicher auch in Zukunft noch weiter steigen wird.

Wie wirkt sich CSR auf die Geschäftsmodelle von Unternehmen aus? Welche Maßnahmen kann ein Unternehmen ergreifen, um nachhaltig zu wirtschaften? Wie kann ich die Geschäftstätigkeit eines Unternehmens den Maßnahmen des CSR anpassen? Was heißt das für die Unternehmensführung? Welche Kernbereiche des Unternehmens werden von CSR tangiert? Was bedeutet CSR für die Geschäftsprozesse eines Unternehmens? Welche Interpretationsmöglichkeiten des CSR gibt es und wie werden sie im Unternehmen konkret umgesetzt? Welche Anforderungen stellt ein Bekenntnis zum CSR an ein Unternehmen? Wo liegen die Grenzen und Reichweiten des CSR? Das Thema „Corporate Social Responsibility” wirft viele Fragen auf, von denen wir einige gerne beim 7. SRH Campus Business & Law am 23. und 24. Mai 2017 beantworten möchten.

REFERENTEN

Ralf Zastrau

Vorstandsvorsitzender (CEO) der Nanogate AG. Der Nanogate AG als Systemhaus für Hightech-Oberflächen und -Komponenten mit einem besonderen Fokus auf dem Thema Nanotechnologie ist es wichtig, verantwortungsvoll gegenüber Umwelt, Gesellschaft, und dem Standort zu agieren.

Bettina Wyciok

Head Corporate Sustainability der Weleda AG. Als Gewinner des CSR-Preises der Bundesregierung 2017 in der Sonderpreiskategorie „Verantwortungsvolles Lieferkettenmanagement“ und Träger der Auszeichnung des Deutschen Nachhaltigkeitspreises 2016 als Deutschlands nachhaltigste Marke, arbeitet die Weleda AG an der vollständigen Rückverfolgbarkeit ihrer verwendeten Rohstoffe, der Steigerung der Biodiversität sowie der Verbesserung der wirtschaftlichen Situation von Kleinbauern.

Linn Schöllhorn

Gründerin der KinderHelden gGmbH. Unter dem Motto „Helden, wie Kinder sie brauchen“ bietet KinderHelden qualitativ hochwertige Mentoring-Programme mit professioneller Begleitung für Kinder und Jugendliche an und bietet gleichzeitig Unternehmen Kooperationsmöglichkeiten, um sich sozial zu engagieren.

Dr. Will Ritzrau

Director of Sustainability bei der SAP SE. Als global agierender Softwarehersteller resultiert der Fokus auf Nachhaltigkeit und gesellschaftliche Verantwortung der SAP SE aus der Vision, die Abläufe von Unternehmen und das Leben von Menschen weltweit zu verbessern.

Martin Kluck

Gründer von Kipepeo Clothing. Kipepeo steht für den Schmetterlingsflügelschlag, der einen Sturm entfacht. Durch nachhaltigen Baumwollanbau und die Produktion von T-Shirts in Tansania, die mit Motiven gemalt von tansanischen Grundschülern bedruckt werden, gibt Martin Kluck Hilfe zur Selbsthilfe, denn die Erlöse der T-Shirts fließen in Projekte, an tansanischen Schulen zurück und ermöglichen dort eine bessere Bildung.

Prof. Dr. Gintaras Aleknonis

Ist ein litauischer Gastdozent von der Mykolas Romeris University in Vilnius, der sich forschend mit dem Thema Corporate Social Responsibility beschäftigt.

MODERATOR

Prof. Hanns Michael Hölz

Durch beide Veranstaltungstage führt wie auch in den letzten Jahren unser fachkundiger Moderator Prof. Hanns Michael Hölz.

TAGESABLAUF 23. Mai 2017

10:00 Uhr

Ankunft & Check-In

11:00 Uhr

Begrüßung durch die Prorektorin Frau Prof. Dr. Carolin Sutter, großer Hörsaal

11:30 Uhr

Ralf Zastrau, CEO, Nanogate, großer Hörsaal

12:15 Uhr

Bettina Wyciok, Head Corporate Sustainability, Weleda AG, großer Hörsaal

13:00 Uhr

Mittagspause

14:00 Uhr

Linn Schöllhorn, Gründerin, KinderHelden gGmbH, großer Hörsaal

14:45 Uhr

Dr. Will Ritzrau, Director of Sustainability, SAP SE, großer Hörsaal

15:30 Uhr

Kaffeepause, Raum Beethoven/Mahler

16:00 Uhr

Podiumsdiskussion, großer Hörsaal

17:00 Uhr

After-Work-Event

TAGESABLAUF 24. Mai 2017

10:00 Uhr

Begrüßung, großer Hörsaal

10:30 Uhr

Martin Kluck, Gründer, Kipepeo Clothing, großer Hörsaal

11:15 Uhr

Dr. Gintaras Aleknonis, Mykolas Romeris University Litauen, großer Hörsaal

12:00 Uhr

Danksagung und offizielles Ende, großer Hörsaal

Detailierter Tagesablauf PDF
WIR DANKEN FÜR FREUNDLICHE UNTERSTÜTZUNG